Training, nach dem Ausschluss - Verfahren

"Manchmal muss man einen Schritt zurück gehen,

um dann wieder zwei nach vorne zu machen."

Was heißt ?

 

Ausschluss-Verfahren. Nach diesem Konzept stelle ich fest, in welcher Phase des Lernens wir einsteigen müssen.

Wenn du eine Bewegung richtig und schnell erlernen möchtest, musst du deinem Körper Zeit geben, diese Bewegung auch zu spüren.

Somit solltest du die Stufen nicht überspringen, sondern bewusst, Schritt für Schritt, nach oben gehen.

Im AV gehen wir nach folgendem Prinzip vor:

Vereinfache die Situation und du vereinfachst das Lernen!



Auf dem Platz

 

Du triffst den Ball gut? Spielst kontinuierlich tolle Runden? Dann arbeiten wir daran, dein können im Turnier umzusetzen.

 

Hast du jedoch große Probleme ein gutes Ergebnis zu spielen oder bist mit deinen Schlägen mehr im Rough als auf dem Fairway?

Gehe auf die Driving Range!



Driving Range

Du arbeitest an deinem Schwung, schlägst einen Ball nach dem anderen? Trotzdem bist du mit einem Großteil der Bälle unzufrieden?

 

Deine Bewegung ist noch nicht gut im Körper gespeichert. Das Anspielen von Zielen auf der Driving Range ist für den Körper eine Aufgabe zu viel. Gib ihm die Chance, die Schwungbewegung selbst zu festigen.

Gehe in eine Range mit Netz oder trainiere Indoor!



Netz / Indoor

Du trainierst die Bewegung und übst fleißig das Gelernte umzusetzen? Trotzdem stellst du fest, dass sich die größere Anzahl an Ballkontakten noch nicht richtig anfühlt? 

 

Der Schläger ist für dich noch kein vertrauter Gegenstand. Dein Körper ist mehr damit beschäftigt diesen zu halten und zu bewegen, als er sich auf die richtige Bewegung konzentrieren kann. Gib deinem Körper die Chance, die Bewegung alleine und dessen richtigen Ablauf nach zu vollziehen und wiederholbar zu machen. 

Lege den Schläger aus der Hand und übe die Bewegung mit deinen Armen alleine!



Bewegung ohne Schläger

Du hast eine Idee im Kopf, wie du deinen Körper und die Arme bewegen solltest? Der Einsatz deiner Arme führt jedoch dazu, dass dein Körper sich unkoordiniert anfühlt? 

 

Wenn deine Arme sich im Schwung bewegen, kann das leicht dazu führen, dass dein Körper wieder unsicher wird. Wenn dein Kernbereich noch nicht fühlt was er tut, bzw. diese Bewegung noch nicht wiederholen kann, dann ist das parallele Bewegen der Arme nicht förderlich.  

Kreuze deine Arme vor der Brust und konzentriere dich alleine auf deinen Ober- und Unterkörper. Er ist die Basis, für einen richtigen und wiederholbaren Schwung. Gib ihm die Zeit, seine Bewegung einzuüben!



Der Körper alleine

Du hast eine Idee im Kopf, wie du deinen Körper und die Arme bewegen solltest? Der Einsatz deiner Arme führt jedoch dazu, dass dein Körper sich unkoordiniert anfühlt? 

 

Wenn deine Arme sich im Schwung bewegen, kann das leicht dazu führen, dass dein Körper wieder unsicher wird. Wenn dein Kernbereich noch nicht fühlt was er tut, bzw. diese Bewegung noch nicht wiederholen kann, dann ist das parallele Bewegen der Arme nicht förderlich.  

Das ist der Beginn. Am Anfang jedes Bewegungslernens steht das Körpergefühl.

Auch wenn du schon ein erfahrener Spieler bist, vergesse nicht, dass eine neu gelernte Bewegung trotzdem zu erst gespürt und eingeübt werden muss.

Also egal ob Anfänger, oder Single HCPer. Der Grundstein für eine sichere Basis wird hier gelegt!